Sie sind hier: Startseite » Lichtlexikon

Flicker-free

Die Flimmerfreiheit einer professionellen LED-Beleuchtung ist ein sehr wichtiges Gütemerkmal, das insbesondere im gewerblichen Bereich eine große Rolle spielt. Auch Stroboskopeffekte sollten vermieden werden.

Wenn bei einer Leuchtquelle die Helligkeitsgrade schnell wechseln, flimmert die Leuchte. Sobald bei einem Leuchtmittel ein Flackern auftritt, hat dies direkte Auswirkungen auf den Organismus des Menschen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Flackern visuell wahrnehmbar ist, oder außerhalb des Bereichs liegt, der visuell wahrgenommen werden kann. Im Körper setzt ein permanenter Anpassungsprozess ein, sobald es zu einem Lichtflimmern kommt. Dieser Prozess belastet nicht nur das Gehirn und die Muskeln, sondern setzt zudem auch den Körper unter Stress. Daraus können unterschiedliche Symptome resultieren wie Erschöpfung, Kopfschmerzen, Konzentrationsprobleme oder auch Müdigkeit. Epileptiker sollten besonders vorsichtig sein, da das Lichtflimmern sogar dazu führen kann, dass Anfälle auftreten.

Innerhalb des IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers) gibt es eine Arbeitsgruppe, die sich mit dem Flimmern von LED-Beleuchtungen beschäftigt. Diese Arbeitsgruppe hat den IEEE 1789 Standard veröffentlicht, und damit eine Empfehlung herausgebracht für die Bewertung von LEDs.

LED Lichtqualität

Wie viele Webseiten benutzen wir auch Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis auf unserer Webseite zu ermöglichen. Mehr erfahren